‪#‎Freihandelsabkommen‬: Politische Standards in Umwelt-/Klima-/Gesundheitsschutz erhalten http://bit.ly/2a1CYTY

‪#‎csu‬ ‪#‎ake‬ ‪#‎ceta‬ ‪#‎ttip‬‪#‎tisa‬

Der CSU-Arbeitskreis Energiewende (AKE) sieht in der Liberalisierung von Wirtschaftsräumen durch bi- oder multilaterale Abkommen grundsätzlich große Chancen für den Wirtschaftsstandort Deutschland. In sensiblen Bereichen wie beispielsweise den Klima-, Umwelt- und Gesundheitsschutz bedarf es jedoch der Einhaltung von politischen Standards, die auch durch internationale Abkommen berücksichtigt werden müssen. Im Hinblick auf die klima- und energiepolitischen Ziele der Europäischen Union, den Umsetzungen des Klimaschutzabkommens von Paris und auch nationale Regelungen zum Ausbau einer nachhaltigen Energieversorgung auf Basis erneuerbarer Energien, sind die Forderungen der europäischen Zivilgesellschaft gegenüber internationale Handelsinteressen zu schützen.