Schöpfung bewahren. Zukunft sichern.

Politische Perspektiven zu Energiewende, Umweltsicherung und Wirtschaft.

 

 

CHRISTLICH-SOZIAL – ÖKOLOGISCH – ÖKONOMISCH

MEINE SCHWERPUNKTE

Energiewende

Mein Ziel ist es, einen Beitrag für ein 100% regeneratives Energiesystem (Strom, Wärme/Kälte, Mobilität) zu leisten.

Nur mit Null Emissionen schaffen wir Klima-, Umwelt-, Gesundheitsschutz sowie lokale Wertschöpfung, geopolitische Unabhängigkeit und große wirtschaftliche Potenziale.

Die Energiewende ist eine der größten Notwendigkeiten aber auch Chancen unserer Zeit und für die kommenden Generatioen.

Umwelt

Als zentrale Aufgabe einer nachhaltigen Umweltsicherung sehe ich den Klimaschutz.

Klimaschutz ist die Überlebensstrategie der Menschheit.

Das Erreichen des internationalen 1,5° Ziels ist maßgeblich zur Sicherung unserer Lebensgrundlagen, von sozialem Frieden von Genertionengerechtigkeit und verhindert maßgeblich Fluchtursachen.

Wirtschaft

Eine gesunde, starke und innovative Wirtschaft ist die Grundlage für Arbeitsplätze, Wohlstand und Staatsfinanzierung.

Wir müssen uns auf den Weg machen, alle wirtschaflichen Aktivitäten im Einklang mit Umwelt und Natur zu bringen und mit hohen sozialen Ansprüchen umzusetzen.

Emissionsneutralität, Kreislaufwirtschaft und Ressourcenentkopplung sind die Herausforderungen, die wir anpacken müssen.

„Die Sorge um das gemeinsame Haus“

Papst Franziskus

„Mit festen Werten Zukunftsfähigkeit schaffen.“

 

Die Welt ist aus den Fugen geraten – wir befinden uns in vielen bedrohlichen Kriesen:
Schuldenkrisen, Bankenkrisen, Währungskrisen, Flüchtlingskrisen, Staatskrisen, die Krise der Europäischen Union, der Islamistische Terror, Umweltzerstörung
oder der Klimawandel.

Daneben stellen uns einschneidende Transformationsprozsse vor große Herausforderungen:
Die Digitalisierung aller Lebensbreiche und der Wirtschaft, eine weiter zunehmende Globalisierung, Polarisierung der Gesellschaft, Heterogenisieurng der Medienwelt und Meinungsbildung, die Energiewende, neue Formen der Mobilität, eine weiter wachsende Weltbevölkerung, etc.

Unsere gemeinsame Sorge und Verantwortung muss daher „unserem gemeinsamen Haus“ gelten – in allen Dimensionen unseres Lebens: 
Im Sozialen, der Umweltsicherung, im Umgang mit Ressourcen, der Wirtschaft, der Landwirtschaft, der Friendenssicherung etc.

 

Das große Ganze im Blick:

Integrierte Konzepte erarbeiten – Lösungen mutig umsetzen.

 

Nehmen wir all die rießigen Herausforderungen der Krisen und Transformationsprozesse offen und optimistisch an. Mit all unserer Intelligenz, mit der wir den heutigen Status im positiven wie auch im negativen geschaffen haben, können wir auch die Probleme unserer Zeit lösen. Dazu braucht es eine Politik, die auf festen Werten beruht, ideologiefrei ist, langfristig handelt und alle Akteure auf Augenhöhe einbindet. Was Politik zudem benötigt, ist Mut. Mut, schwierige und auch unpopuläre Entscheidungen zu treffen und den Mut für langfristige Projekte.

Was wir im übergeordneten Rahmen brauchen: Eine stabil-agile Ordnung. Einersteits eine stabile Ordnung auf der Basis fester Werte sowie eine Ordnung, die sich den dynamischen Entwicklungen wohlüberlegt anpasst. Eine Ordnung, die unverrückbar dem christlichen Menschenbild, des unabhängigken Rechtsstaats, der Demokratie, der Freiheit, der Selbstbestimmung, der Subsidiarität, der Solidarität und Eigenverantwortung, dem Frieden, der Sicherheit und einer öko-sozialen Marktwirtschaft verpflichtet ist. Eine zukunftsfähige Ordnung, die den fortwährenden Auftrag des Gemeinwohls und der Schöpfungsbewahrung optimistisch und aktiv in die Hand nimmt.

w

AKTUELLE BLOGBEITRÄGE

Erdüberlastungstag

Nachhaltige Politik ist dringlicher denn je. Dazu brauchen wir zügig wirksamere politische Instrumente. #CSU #AKE #AKU #CDUCSUBT #Nachhaltigkeit #Energiewende #Klimawandel #Klimaschutz #Erdueberlastungstag #Ressourcen https://www.bmu.de/meldung/erdueberlastungstag...

Treibhausgasemissionen im Verkehr zügig senken

Treibhausgasemissionen im Verkehr zügig senken - denn der Verkehr ist der einzige Sektor, der seine Treibhausgasemissionen seit 1990 nicht reduziert hat. Quelle. Agora...

Klimaschutzziele 2020 erreichen

Deutschland braucht ein Sofortprogramm zur Erreichung der Klimaschutzziele 2020! Deutschland will bis 2020 seinen CO2-Ausstoß deutlich senken. Doch im ersten Halbjahr 2017 ist er sogar wieder gestiegen. Das zeigen neue Emissionszahlen, wie der SPIEGEL berichtet.  ...

Größte Sorge der Deutschen vor der Wahl ist der Klimawandel

Größte Sorge der Deutschen vor der Wahl ist der Klimawandel   Ungeachtet der Priorisierung bei den Wählern muss das Thema Klimawandel und Klimaschutz national und international eines DER großen Politikfelder sein und bleiben. Die Auswirkungen des Klimawandels sind...

Erdüberlastungstag: Am 2. August sind natürliche Ressourcen aufgebraucht 

Erdüberlastungstag: Am heutigen Tag sind die natürliche Ressourcen für dieses Jahr aufgebraucht   Rechnerisch 1,7 Erden zur Deckung des weltweiten Jahresbedarfs nötig   An diesem Tag sind die gesamten nachhaltig nutzbaren Ressourcen der Erde für dieses Jahr...

Twitter Feed

Energiesteuerreform führt zu mehr sozialer Gerechtigkeit @co2abgabe e.V. veröffentlicht Studie zu den Wirkungen und Verteilungseffekten eines Preises auf #CO2 auf Haushalte und Pendelnde. Hier geht es zur PM und zur Studie https://t.co/HKsy9YB00C

UNO-Generalsekretär Guterres: Die Staaten müssten die nötige Abkehr von fossilen Brennstoffen wie Öl konsequent einleiten und auf erneuerbare Energiequellen setzen. https://t.co/3dgJwXc199

"Es ist kein Argument, dass ein Lungenfacharzt noch keinen Menschen gesehen hat, der an #Stickoxid gestorben wäre. Mit diesem Argument müssten wir fast alles zulassen, was uns ganz langsam umbringt" - Werner Eckert zum Streit um die Grenzwerte für #Feinstaub und Stickoxide. (red)

Überraschend klar hat @peteraltmaier auf dem @handelsblatt Energiegipfel Position für die #Erneuerbaren bezogen. Nun liegt es an der #Kohlekommission ein schnelles Ausstiegsdatum festzulegen. #Energiewende #windenergie #solar #biomasse

Hi, wir sind der #AKE. Sie kennen uns vielleicht von unseren #GreatestHits wie: „Ja, auch wir gehören zur CSU“, „Nein, wir diskutieren die Existenz des #Klimawandels nicht mehr“ und „Nein, #Energiewende heißt nicht nur Atomausstieg“.

Load More...